Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bochum

     
Quellbild anzeigen

 
 
Bürgerprojekt “ Sponsoring Stadtwerke Bochum „
 

Wir möchten einen Gas betriebenen Firetrainer mit Zubehör und Anhänger kaufen. Das Gerät kann eingesetzt werden um unter kontrollierten Bedingungen den richtigen Einsatz von Löschmitteln zu üben.

 

Der Firetrainer kann von der Kinderfeuerwehr über die Jugendfeuerwehr bis zur Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr eingesetzt werden. Mit einem Firetrainer kann man gefahrlos verschiedene Brandszenarien trainieren oder bei einer Öffentlichkeitsarbeit den falschen Umgang mit Feuerlöscher oder Wasser verdeutlichen.
Durch Anhänger und Kompressor kann das Gerät überall betrieben werden, wo Wasser für das auffüllen der Übungslöscher zur Verfügung steht. Dabei achten wir auf eine gute Unterweisung. So kann man unter kontrollierten Bedingungen bereits den kleinsten realistische Feuersimulationen zeigen. Der Firetrainer ist leicht aufzubauen und durch den verbauten Edelstahl langlebig und leicht zu reinigen.
Zusätzlich zum eigentlichen Gerät wird Zubehör benötigt wie Übungslöscher, Kompressor und verschiedene Aufsätze. Geplant ist ebenfalls die Anschaffung von Infomaterial zum Thema Brandschutzerziehung und ein Rauchhaus um die Rauchausbreitung vor Ort anschaulich zu verdeutlichen. Und auch das gefahrlos zeigen zu können.

Was bedeutet das Projekt für Bochum?

Durch den Einsatz des Firetrainer sparen wir Löschmittel. Das Gerät wird mit Gas betrieben und damit muss kein Holz verbrannt werden. Die Übungslöscher werden mit Wasser und Druckluft betrieben um keine CO2 Patronen nutzen zu müssen.

 
 
 
 

Aufgaben der FF Bochum 

Die Freiwillige Feuerwehr Bochum gliedert sich in 14 Löscheinheiten und zwei Sondereinheiten und hat insgesamt rund 450 aktive Mitglieder. 

Zu den Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehr gehört neben der Unterstützung der Berufsfeuerwehr auch das eigenständig Abarbeiten von kleineren Einsätzen. Das bedeutet, dass grundsätzlich alle Löscheinheiten Aufgaben des Brandschutzes und der Technischen Hilfeleistung wahrnehmen und je nach Lage zu den Einheiten der Berufsfeuerwehr verstärkend hinzu alarmiert werden oder aber auch selbstständig tätig werden. Darüber hinaus kommt die Freiwillige Feuerwehr auch dann zum Einsatz, wenn eine Wachen der Berufsfeuerwehr für einen längeren Zeitraum an einer Einsatzstellen gebunden ist. Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte stellen dann den Grundschutz in dem entsprechenden Wachgebiet sicher. Auch bei den immer wieder auftretenden Unwettern helfen die Löscheinheiten der Freiwillige Feuerwehr bei der schnellen Beseitigung der Schäden, sei es nach Starkregen oder Sturm.

Die beiden Sondereinheiten der Freiwilligen Feuerwehr übernehmen je nach Lage die Versorgung von Einsatzkräften (Sondereinheit Verpflegung) oder unterstützen die Einsatzleitung (Sondereinheit Führungsunterstützung).

Löschzug Heide

Seit 1903 gibt es in Bochum, damals noch Wattenscheid, den Löschzug Heide der FF Bochum. Derzeit gehören  24 Feuerwehrmänner /-frauen  der Einsatzabteilung an.

Im Jahre 2018 wurde eine Jugendgruppe JF am Standort der LE 12 Heide gegründet. Der Abteilung gehören heute 16 Jugendliche im Alter von 10 – 17 Jahren an.

Eine Unterstützungseinheit nach dem BHKG § 9 Abs. 2 ist mit 7 Feuerwehrangehörigen am Standort integriert.

Die Einheit hat Ihren Standort im Kerngebiet der Stadt Bochum Wattenscheid Mitte an der Bochumer Straße . Die Alarmierung erfolgt gemäß der Alarm und Ausrückeordnung der Feuerwehr Bochum 

Hier kannst du schnell Kontakt mit der LE 12 Heide aufnehmen