Kampfmittelfund
   

Zeit: 31.03.2016 – 12:23 Uhr

Ort: Höntroperstraße, Bochum-Wattenscheid Höntrop

Stärke: 1/8                    Fahrzeuge: LF 10, MTF

Am heutigen Donnerstag hat das gezielte Suchen des Kampfmittelräumdienst nach Fliegerbomben aus dem 2. Weltkrieg ein erstes positives Ergebniss gezeigt. So wurde heute eine Zehn-Zentner-Fliegerbombe auf dem Sportplatz an der Höntroperstraße gefunden. Nachdem die Stadt gemeinsam mit den Behörden einen Sperrradius festgelegt hatte und das Ausmaß der Evakuierung fest stand wurden Einheiten der Feuerwehr und Hilfsorganisationen alarmiert. Neben dem Löschzug Heide waren auch die Löscheinheiten Günnigfeld, Wattenscheid-Mitte, Höntrop, Eppendorf, Dahlhausen und die Sondereinheit Information und Kommunikation im Einsatz.

Nachdem ca 900 Leute ihre Wohnungen verlassen hatten, konnte die Bombe um 17:13 Uhr erfolgreich entschärft werden.

Während der Entschärfung wurde auf der Feuer- und Rettungswache I in Wattenscheid ein Betreuungsraum für die Anwohner eingerichtet. Ebenso musste die S-Bahn Linie für eine gute Stunde gesperrt werden.

Einsatzende war um 17:15 Uhr